Fußreflexzonenmassage-Logo

Fußreflexzonenmassage


ACHTUNG: Ich habe die Arbeit als Heilpraktikerin reduziert. Dieses Thema werde ich nicht mehr bearbeiten. Was ich weiterhin anbiete sehen Sie links in der Navigation.


Fußreflexzonenmassage-LogoSchon in der Heilpraktikerschule Ende der 1980er Jahre habe ich die Fußreflexzonenmassage erlernt und seitdem regelmäßig angewendet. Ich setze sie vor allem unterstützend ein bei allergischen Reaktionen (z.B. Heuschnupfen oder Neurodermitis), Atembeschwerden und Asthma, Schlafstörungen, Stress und Nervosität.

Was ist die Reflexzonenmassage?

Ähnlich wie bei der Ohrakupunktur handelt es sich auch bei der Reflexzonenmassage um eine Behandlungsmethode, die nicht direkt am kranken Organ ansetzt, sondern ihre Wirkung durch Stimulierung entfernter Körperregionen - die Reflexzonen - entfaltet. Die Reflexzonenmassage geht zurück auf den amerikanischen Arzt Dr. W. H. Fitzgerald (1872-1942), der alte indianische Behandlungsmethoden dokumentierte und verfeinerte. Reflexzonen existieren sowohl an den Händen als auch an den Füßen.

Die drei grundlegenden Thesen der Reflextherapie lauten:

Wie wirkt die Reflexzonenmassage?

Auch bei der Reflexzonenmassage wird davon gesprochen, dass Energie in Fluß gerät, richtig gelenkt wird und dadurch Heilung entsteht. Nachweislich verstärkt die Fußreflexzonenmassage die Durchblutung innerer Organe (Untersuchung der Universität Würzburg). Aber natürlich können Sie diese Erklärungsweise ignorieren, sich einfach behandeln lassen und den Effekt selbst erleben.

Meine Arbeit:

Neben der meist stattfindenden homöopathischen Therapie setze ich die Fußreflexzonenmassage ein. Eine vollständige Reflexzonen-Massage an Füßen und Händen dauert etwa eine Stunde.