Über mich

Über mich - Heilpraktikerin Ulrike Drechsler


Ulrike DrechslerIch bat meinen Sohn, etwas über mich zu schreiben. Hier ist das Ergebnis:

Meine Mutter ist seit 1990 als Heilpraktikerin zugelassen und hat sich zunächst ausschließlich auf den Bereich klassische Homöopathie konzentriert, mit der Sie sich aber bereits seit 1985 beschäftigte. Diese Arbeit lehrte sie, ihre Wahrnehmung ganzheitlich auf ihre Patienten auszurichten, da die Homöopathie Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Ihre Begeisterung für diese Art des Heilens ist ungebrochen, da dies eine Erfahrungstherapie ist, die sie in den vielen Jahren der Anwendung immer tiefer in das Wissen und Heilen der Homöopathie geführt hat. Dies erforderte viel Geduld, die jedoch u.a. ihre Stärke ist.

Über das "ganzheitliche Hinschauen" ist sie außerdem auf die Chakrenarbeit gestoßen, d.h. Auflösung von Blockaden in den Energiezentren der Wirbelsäule. Hierfür arbeitet Sie häufig auch mit Klangschalenmassage, eine sanfte und entspannende Massageform. Wie ich selber auch schon erleben konnte wirklich sehr entspannend... ich schlief nach ca. 15 Minuten ein. Gibt es ein besseres Lob?

Anfang der neunziger Jahre begann Ulrike damit, sich mit Amalgam kritisch auseinanderzusetzen. Mittlerweile hat sie also viele Jahre Erfahrung in der Amalgamausleitung.

Hinzu kam im Jahr 1997 das Enneagramm, das die ganzheitliche Behandlung abrundet. Das Ennegramm ist eine wunderbare Möglichkeit, sich selbst und andere kennen zu lernen und um Denk- und Verhaltensmuster aufzulösen, die uns im zwischenmenschlichen Zusammensein behindern und uns oft deshalb in Depressionen stürzen. In diesem Zusammenhang besucht sie auch Paare und Familien zu Hause, um sie in ihrem gewohnten Umfeld beobachten und beraten zu können.

Zeit und Zuwendung sind die Hauptpfeiler von Ulrikes Arbeit.